Beteiligungswesen

Öffentliche Unternehmen und Eigenbetriebe sind integraler Bestandteil öffentlicher Daseinsvorsorge. Durch die zunehmende Bedeutung kommunaler Unternehmen für die öffentliche Leistungserbringung steigen die Anforderungen an die Kommunikation der Stadt als Gesellschafter mit den Tochterunternehmen. Da die Stadt als Gesellschafter und Konzernmutter weiterhin für die Erstellung und deren Qualität der Leistungen verantwortlich ist, steigen auch die Anforderungen an das Management der kommunalen Tochterunternehmen und Eigenbetriebe. Eine effiziente und effektive Steuerung der Unternehmen wird jedoch vor dem Hintergrund weitreichender und komplexer Beteiligungsstrukturen zunehmend erschwert. Eine besondere Herausforderung für Kommunen ist darüber hinaus der Aufbau einer zielorientierten Beteiligungssteuerung als integrativer Bestandteil der produktorientierten Haushaltssteuerung der Kommune.

Beratung

Wirtschaftsplanung

Geschäftsanalyse

Prüfung der Voraussetzungen kommunaler Leistungserbringung

Entwicklung von Unternehmenszielen/-Kennzahlen

Aufbau eines Beteiligungsmanagements

Unterstützung bei der Erstellung von Beteiligungsrichtlinien

Dienstleistungen

Erstellung des Beteiligungsberichtes

Verfassen von Beteiligungsrichtlinien

Schulungen

  • Der kommunale Beteiligungsbericht
  • Der Wirtschaftsplan in kommunalen Eigenbetrieben
  • Der Erfolgs- und Wirtschaftsplan des kommunalen Unternehmens

Terminierte Seminare entnehmen Sie bitte der Übersicht, weitere Seminare zum Themenkomplex unserem Seminarprogramm.

Veröffentlichungen, Referenzen & mehr

Ihre Ansprechpartner:

Arndt Krischok

030 - 3 907 907 - 64
a.krischok(at)ipm.berlin

Mehr zur Person

Christoph Lehmitz

030 - 3 907 907 - 33
c.lehmitz(at)ipm.berlin

Mehr zur Person

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommunaler Gesamtabschluss
Doppik