Sachsen-Anhalt: Kompaktlehrgänge zum Haushalts- und Rechnungswesen für Fachämter

Februar 2018 - Seit 2013 ist das Neue kommunale Haushalts- und Rechnungswesen (NKHR) Pflicht für die Gemeinden, Städten und Landkreisen Sachsen-Anhalts. Heute zeigt sich, dass die Erstellung von Eröffnungsbilanzen, Jahres- und Gesamtabschlüssen nicht ohne Schwierigkeiten umzusetzen ist.

Zahlreiche Kommunen sind aktuell nicht in der Lage das Haushalts- und Rechnungswesen fristgerecht abzuschließen und gefährden dadurch die Genehmigung ihrer Haushaltspläne.

Die regelmäßige Umsetzung des Haushalts- und Rechnungswesens stagniert! Grund hierfür sind unter anderem die zahlreichen und sehr speziellen Anforderungen des kommunalen Haushalts- und Rechnungswesens, welche insbesondere die Mitarbeitenden der Fachämter für den alltäglichen Gebrauch erlernen und korrekt anwenden müssen. 

Erst durch eine sachgerechte Befähigung und einen einheitlichen Wissenstand der verantwortlichen Mitarbeiter/-innen der Fachämter zum NKHR kann eine regelmäßige Haushaltsplanung und Abschlusserstellung bei den Kommunen sichergestellt werden.

Das IPM bietet (in Zusammenarbeit mit dem SIKOSA) spezielle Kompaktlehrgänge als Inhouse-Schulung für Mitarbeitende der Fachämter an, welche die Teilnehmenden befähigen, die Anforderungen des NKHR umzusetzen. Hier finden Sie weitere Informationen.

Sie haben Interesse? Sprechen Sie mit uns! 030/3 907 907 33