Schulung der Stadtverwaltung Garbsen zu Wirtschaftlichkeit bei Investitionsvorhaben

Die positive Entwicklung der Stadt Garbsen als Wirtschafts-, Universitäts- und Wohnstandort macht erhebliche Investitionen in die kommunale Infrastruktur notwendig.

Die Kommunalhaushalts- und -kassenverordnung (KomHKVO) des Landes Niedersachsen legt die Erstellung von Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen mit Alternativenvergleich für Investitionen von erheblicher finanzieller Bedeutung fest.

Das Institut für Public Management Berlin (IPM) hat den Mitarbeitenden der Stadtverwaltung Garbsen in einer mehrtägigen Grundlagen- und Softwareschulung das Fachwissen zur Anfertigung von kommunalen Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen vermittelt. Anhand praktischer Beispiele haben die Teilnehmer für die Bereiche Hochbau, Tiefbau, Beschaffung und IT unterschiedliche Alternativen für Investitionen erarbeitet und mit betriebswirtschaftlichen Methoden berechnet. Die Stadtverwaltung kann mit den Ergebnissen der Schulung in Zukunft ein umfassenderes Investitionscontrolling umsetzen. Zu den ergänzenden Aufgaben gehören in diesem Zusammenhang auch die Erstellung einer Richtlinie (RL) bzw. Dienstanweisung (DA) zur einheitlichen Durchführung von Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen und die zielgerichtete Anpassung von Informationsflüssen zwischen den Fachbereichen.

Haben auch Sie Interesse die Durchführung von Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen in ihrer Verwaltung zu professionalisieren? Informieren Sie sich hier über unsere Seminare und hier über unsere Beratungsleistungen zum Thema.