Software-Kooperation zum kommunalen Gesamtabschluss

Februar 2018 - Die Rechnungslegung für kommunale Konzerne ist sehr kompliziert, aufwändig und unterliegt bundesweit unterschiedlichen Rahmenbedingungen.

Um kommunale Gesamtabschlüsse effizient erstellen zu können, ist eine geeignete Software-Lösung nahezu unumgänglich. Beim Thema Gesamtabschluss setzt das IPM auf Corporate Planner Cons (CP-Cons), die Konsolidierungssoftware der CP Corporate Planning AG.

CP-Cons ist den umfassenden Anforderungen des kommunalen Gesamtabschlusses nicht nur gewachsen, sondern ermöglicht durch umfassende Überwachungs- und Steuerungsinstrumente einen hocheffzienten und prüfungssicheren Konsolidierungsprozess.

Informieren Sie sich zum Gesamtabschluss auf www.gesamtabschluss.com. Wollen Sie mehr über Corporate-Planning und CP-Cons erfahren besuchen Sie www.corporate-planning.com.