Konsolidierung mit CP-Cons

Die Erstellung des kommunalen Gesamtabschlusses ist häufig zeitaufwendig und fehleranfällig. Doch erst dessen Aufstellung ermöglicht die vollständige Darstellung der wirtschaftlichen Tätigkeit der Kommune und ihrer Unternehmen. Dabei muss nicht nur den kommunalen Vorschriften zur Konsolidierung des jeweiligen Bundeslandes, sondern auch den Anforderungen des Handelsgesetzbuches entsprochen werden.

CP-Cons begleitet Sie Schritt für Schritt durch den gesamten Konsolidierungsprozess und verringert dabei den Zeitaufwand und die Fehleranfälligkeit im Vergleich zur manuellen Erstellung um ein Vielfaches.

In Kooperation mit:

Ihre Vorteile im Überblick:

  • Systematische Begleitung im kommunalen Konsolidierungsprozess (Workflow)
  • Flexible Komplettlösung mit automatisierten, systemgestützte Konsolidierungsschritten
  • Inklusive Gesamtfinanzrechnung (Kapitalflussrechnung) und Spiegelkonsolidierung
  • Entspricht den gesetzlichen Anforderungen des Haushalts- und Rechnungswesens Ihres Bundeslandes
  • Geeignet für alle Kommunen- und Unternehmensgrößen
  • Unterstützt die dynamische Entwicklung von Konzernstrukturen im Zeitverlauf und die Abbildung von Teilkonzernen
  • Systemintegriertes Berichtswesen zur Auswertung kommunaler Gesamtabschlüsse

Ihre Ansprechpartner:

Dr. Christian Müller-Elmau

030 - 3 907 907 - 48
c.mueller-elmau(at)ipm.berlin

Mehr zur Person

Christoph Lehmitz

030 - 3 907 907 - 33
c.lehmitz(at)ipm.berlin

Mehr zur Person