Lange Nacht der Verwaltung 2010

Das Institut für Public Management lud erstmalig zu einer Rundschau kommunalspezifischer Fachthemen ein und widmete die diesjährige Veranstaltung dem Thema "Langfristige Steuerung von Kommunen".

Zu den Referenten gehörten neben Christian Müller-Elmau, Leiter des Instituts für Public Management auch Angela Kerstenski, Kämmerin der Stadt Wriezen sowie Axel Wittmeier, Leiter Controlling des Landkreises Göttingen und Michael Knape, Bügermeister der Sabinchenstadt Treuenbrietzen.

Die Vorträge griffen sowohl konzeptionelle wie auch inhaltliche Aspekte für eine zukunftsfähige Entwicklung von Städten, Gemeinden und Regionen auf. Ausgewiesene Experten aus Kommunen berichteten von ihren Erfahrungen mit der Entwicklung von kommunalen Leitbildern und Oberzielen sowie von jährlichen Produktzielen und Kennzahlen. Im Anschluss an das formelle Rahmenprogramm entführten die Mitarbeiter des Instituts die Teilnehmer auf ein Restaurantschiff auf der Spree. Dort konnten sie sich bei Speis und Trank weiter zu den Themen des Abends austauschen.

 

Eindrücke von der Langen Nacht der Verwaltung 2010

"Die lange Nacht der Verwaltung 2010: eine gelungene Mischung aus Information und angenehmer Unterhaltung. Prädikat: besonders empfehlenswert."  Holger Schubert, Hauptamtsleiter und Projektleiter Doppik Stadt Jüterbog

Eine wirklich interessante Veranstaltung, die trotz "trockerner" Themen - Verwaltung ist nunmal ein bisschen trocken - sehr kurzweilig war und unbedingt fortgesetzt werden sollte."  Andrea Hollstein, Kämmerin Stadt Zossen

Eine rundum gelungene Veranstaltung des IPM, angefangen von der kleinen, aber feinen Runde, über die äußerst interessanten Erfahrungsberichte, bis hin zu einer angenehmen Abendveranstaltung. Empfehlenswert!"  Ronny Günther, Leitung Rechnungsprüfungsamt Kleinmachnow

"Eine gelungene Veranstaltung, die nicht nur wegen der Themen, sondern im Wesentlichen wegen der Erfahrungen anderer Verwaltungen sehr informativ und hilfreich war. Auch bei der gemeinsamen Abendveranstaltung konnten wir unsere Kontakte weiter ausbauen und uns mal ganz anders kennenlernen. Ich freue mich schon auf die zweite Veranstaltung!"  Michaela Müller-Lautenschläger, Kämmerin Amt Biesenthal-Barnim