Lange Nacht der Verwaltung 2011

Zum zweiten mal lud das Institut für Public Management zu einer Rundschau kommunalspezifischer Fachthemen ein und widmete die diesjährige Veranstaltung dem Thema "Berichtswesen in Kommunen - Führen durch Information".

Zu den Referenten gehörten neben Christian Müller-Elmau und Arndt Krischok, die beide zum Institut für Public Management gehören, auch Dietger Wille, Amtsleiter für Wirtschaft und Finanzen der Universitäts– und Hansestadt Greifswald sowie Frank Teschner, Kämmerer der Stadt Ludwigsfelde.

In der Veranstaltung wurde zunächst die Bedeutung des Berichtswesen im kommunalen Steuerungskreislauf skizziert. Daran anknüpfend wurde von den beiden Vertretern aus den Kommunen die Relevanz des Berichtswesens für die Führungsarbeit sowie die Vorgehensweise zur Identifizierung des Steuerungs- und Informationsbedarfs erläutert. Der förmliche Teil der Langen Nacht der Verwaltung wurde mit einer exemplarischen Softwarevorstellung für ein idealtypisches kommunales Berichtswesen abgeschlossen Die Lange Nacht der Verwaltung wurde dann unter gemütlicheren Vorzeichen im Restaurant Rio Grande mit direkten Blick auf die Spree und die O2-World Arena fortgeführt. Im Ergebnis waren die Teilnehmer hochzufrieden über den inhaltlichen Ausblick im formellen Teil sowie die Möglichkeit zum Austausch über kommunale Fach– und Alltagsfragen im weiteren Abendverlauf.

Interessierte, die leider nicht an der Langen Nacht der Verwaltung teilnehmen konnten und diejenigen die das Handout gern in digitaler Form erhalten möchten, können den Download hier starten.

 

Eindrücke von der Langen Nacht der Verwaltung 2011

"Ich danke Ihnen für den schönen Abend. Ihnen ist es wieder gelungen, sehr interessante Themen auszuwählen und diese in einer sehr angenehmen Runde zu erörtern. Sich mit Fachleuten austauschen zu können, ist immer sehr hilfreich und interessant. Und das bietet die „Lange Nacht der Verwaltung“. Hinzu kommen die sehr zuvorkommende Bewirtung in Ihren Räumen und die vortreffliche Wahl des Lokals zum Ausklang des Abends. Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Termin in 2012."  Andrea Hollstein, Kämmerin Stadt Zossen

Auch die 2. „Lange Nacht der Verwaltung“ hat überzeugt. Einerseits drei interessante, praxisbezogene und informative Vorträge und andererseits ein schöner Ausklang des Tages in überaus angenehmer Atmosphäre mit direktem Blick auf die Spree. Es wäre wünschenswert, dass diese Art der Veranstaltung im Institut für Public Management zur Tradition wird."  Holger Schubert, Hauptamtsleiter Jüterbog

Die Vorstellung des Programms zum Berichtswesen mittels Rollenspiel [...] hat dieser trockenen Materie einen tollen Pfiff verliehen. [...] Und dann der Rahmen: eine nette Begrüßung mit Sekt, Kaffee und Kuchen – das ist im Finanzbereich nicht gerade üblich und deshalb um so schöner. Das Abendessen war übrigens sehr lecker, auch die Aussicht. Vielleicht bleibe ich das nächste Mal einfach länger…?“  Peggy Fricke, Gemeinde Kleinmachnow