IPM plant WiBe-Standard mit dem Finanzministerium Brandenburg

Im Februar 2017 führte das Institut für Public Management im Haushaltsreferat des Finanzministerium Brandenburgs einen Workshop durch. Ziel der Veranstaltung war, die Wirtschaftlichkeitsprüfung von Änderungsanträgen zum SAP-NFM-Betrieb methodisch weiter zu entwickeln.

Im Workshop wurden zunächst die rechtlichen und methodischen Grundlagen zum Thema Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit geklärt, um darauf aufbauend ein vierstufiges Vorgehensmodell zur Abwägung von Kosten und Nutzen von SAP-Änderungsanträgen zu entwerfen.

Alle Fragen und Probleme aus dem bisherigen Vorgehen des Finanzministeriums konnten so im Workshop beantwortet werden. Darüber hinaus wurde durch die kompetente Durchführung der Veranstaltung ein Konsens in Haushaltsreferat zum zukünftigen Vorgehensmodell gefunden, womit die Effizienz und Effektivität der Referatsarbeit dauerhaft erhöht werden kann.

 

Haben Sie Interesse am Thema Wirtschaftlichkeitsrechnung im öffentlichen Sektor?

Dann informieren Sie sich über unsere Leistungen hier.