Technische Referendare zum Haushaltsrecht geschult

Meldungen
Sie können nie genug wissen: Unsere Schulungen bringen Sie auf den neusten Stand

„Lernen ist wie Rudern gegen den Strom – hört man damit auf, treibt man zurück.“

Diese Aussage verdeutlicht: Sie können nie genug wissen. Deshalb bringen wir Sie mit unseren Schulungen zu den unterschiedlichsten Themen auf den neusten Stand. Erst kürzlich haben wir Mitarbeiter*innen und Auszubildende zum Thema Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen sowie in der Kalkulation von Schlachttier- und Fleischuntersuchungen geschult.

Wir schulen Mitarbeiter*innen der Kommunalaufsicht zum Thema Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen

Anders als Bund und Länder sind Kommunen keine eigenständige Ebene im deutschen Bundesstaat. Sie sind nachgeordnete Verwaltungseinheiten der Länder und werden von diesen „beaufsichtigt“. Die Hauptaufgaben sind die regelmäßige Prüfung und Genehmigung der kommunalen Haushalte unter Doppik Gesichtspunkten. Dabei spielt auch immer öfter die Prüfung von Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen für Investitionsmaßnahmen eine wichtige Rolle.

Auch die Kommunalaufsicht der Landkreise in Thüringen wollte ihre Mitarbeiter*innen weiterbilden. Deshalb haben wir sie zum Thema Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen geschult.

Wurden Alternativen verglichen? Sind sämtliche Kosten und Erlöse erfasst? Haben Sie die gesetzlich vorgeschriebenen Verfahren zur Ermittlung der Wirtschaftlichkeit eingesetzt? Diese und weitere Fragen haben sich die Mitarbeiter*innen der Kommunalaufsichtsbehörden aus den Landkreisen Thüringens in unserer Schulung gestellt. Im Zentrum standen die Wissensvermittlung für neue Kolleg*innen und die Wissensauffrischung für „alte Hasen“. Darüber hinaus haben wir auch die Bereiche „Wirtschaftlichkeit in der öffentlichen Verwaltung“ und „Wirtschaftliche Betätigung von Kommunen“ ins Visier genommen. Beides wichtige Themen für die Kommunen. Zum Abschluss haben sich die Teilnehmer ausgetauscht und so Erfahrungen miteinander geteilt.

Auch der Brandenburgische IT-Dienstleister lässt seine Auszubildenden zum Thema Wirtschaftlichkeit schulen

Unser Experte für Wirtschaftlichkeit Pascal Clasen hat die Auszubildenden des Brandenburgischen IT-Dienstleisters (ZIT-BB) im geschult. Hierbei hat Pascal Clasen die rechtlichen und methodischen Grundlagen des öffentlichen Investitionscontrollings erklärt und WiBe-Fachkonzepte praktisch vermittelt. Gemeinsam mit dem Einsatz der kostenfreien Bundes-Software WiBe-Kalkulator haben die Auszubildenden bereits nach kurzer Zeit beispielhafte Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen selbst erstellt.

Möchten auch Sie die Durchführung von Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen in ihrer Verwaltung verbessern? Dann finden Sie hier weitere Informationen zu unseren Leistungen.

Wie Sie Schalttier- und Fleischuntersuchungen richtig kalkulieren

Im Oktober hat der Thüringer Landkreistag zum Seminar mit dem Thema Kalkulation der Schlachttier- und Fleischuntersuchung in Erfurt eingeladen. Unser Dozent Thomas Kusyk erklärte den Teilnehmer*innen, wie sie ein Kalkulationsschema erstellen. Neben den umfangreichen Rechtsgrundlagen hat Thomas Kusyk auch Übungen in Excel durchgeführt und die Kalkulation der Trichinenuntersuchung besprochen. Die Teilnehmer wissen jetzt genau, worauf es in der Kalkulation ankommt.

Benötigen Sie auch Unterstützung bei der Kalkulation der Schlachttier- und Fleischuntersuchung? Unsere Schulungen bringen Sie auf den neusten Stand. Melden Sie sich für weitere Informationen gerne bei Thomas Kusyk per E-Mail oder telefonisch unter: 030 3 907 907 – 61.