Institut für Public Management
Wir bringen Ihre
Kommune voran

Komplettlösungen

Zusätzlich bieten wir Komplettlösungen an und nehmen Ihnen die ganze Arbeit ab.

Seminare, Veranstaltungen, Veröffentlichungen

 

 

 

 

Sie möchten sich weiterbilden? Dann hier entlang…

Unsere nächsten Veranstaltungen

  1. LNDV (LANGE NACHT DER VERWALTUNG) kommunale Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen
  2. Infotag: Kommunaler Gesamtabschluss
  3. Infotag: Kommunaler Gesamtabschluss

Aktuelle Meldungen

  • Schulung des IT-Verband Stormarn Schulung des IT-Verband Stormarn
    Anfang des Jahres hat Oliver Massalski den IT-Verband Stormarn zu den Grundlagen des Prozessmanagements geschult. Der IT-Dienstleister des Landkreises Stormarn in Bad Oldesloe schafft damit ein grundlegendes Prozessverständnis, als Vorberetung auf geplante Prozessoptimierungsmaßnahmen.
    Weiterlesen
  • IPM mit Seminarreihe zur Bilanzierung und Haushaltsplanung in MV beauftragt IPM mit Seminarreihe zur Bilanzierung und Haushaltsplanung in MV beauftragt
    Das IPM wurde mit einer Seminarreihe zur Bilanzierung und Haushaltsplanung in Mecklenburg-Vorpommern beauftragt. Für die Stadt Rostock haben wir mehrere Inhouse-Seminare zum Thema Grundlagen der Doppik und Haushaltsplanung durchgeführt. D…
    Weiterlesen
  • Technische Referendare zum Haushaltsrecht geschult Technische Referendare zum Haushaltsrecht geschult
    Jedes Jahr schulen wir an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege (FHöVPR) im Herzen Mecklenburgs technische Referendare. Die KursteilnehmerInnen kamen dieses Jahr aus Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holtein sowie Berlin.
    Weiterlesen
  • IPM beim NSI-Steuerkongress Treffen Sie das IPM beim NSI Kongress in Hannover
    Auch dieses Jahr können Sie das IPM wieder beim NSI Kongress in Hannover treffen. Der NSI Kongress für Kommunalfinanzen wird vom Niedersächsischen Studieninstitut veranstaltet. Dieses Jahr findet er am 26. März 2020 im Maritim Airport Htel in Hannover statt.
    Weiterlesen
  • Elternbeiträge: Kind spielt mit einem Flugzeug. Fehlt bei Ihnen die Kita-Gebühren-Kalkulation?
    Vielen Kommunen fehlt bei Ihnen die Kita-Gebühren-Kalkulation. Eine Untersuchung des Rechnungshofes, bei der 197 Kitas unter die Lupe genommen wurden, hat das ergeben. Fehlt Ihnen auch eine Kalkulation? Dann handeln Sie jetzt. Unser Expert Benjamin Wagner unterstützt Sie gerne dabei.
    Weiterlesen
  • IT.NRW beauftragt IPM mit Schulungsreihe zum Thema Wirtschaftlichkeit IT.NRW beauftragt IPM mit Schulungsreihe zum Thema Wirtschaftlichkeit
    Landesbetriebes Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) beauftragt IPM mit Schulungsreihe zum Thema Wirtschaftlichkeit im Programm DNV. Im Jahr 2016 wurde im Land Nordrhein-Westfalen das Gesetz zur Förderung der elektronischen…
    Weiterlesen
  • IPM schult das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz und das Deutsche Patent- und Markenamt IPM schult das Bundesministerium
    Das IPM schult das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) sowie das Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA). In den letzten Monaten wurden das BMJV sowie das DPMA durch die Experten für Wirtschaftlichkeit des IPM Ste…
    Weiterlesen
  • Optimierung Ihrer Finanzverwaltung IPM schult die Kommunalaufsicht der Landkreise in Schleswig-Holstein
    IPM schult die Kommunalaufsicht der Landkreise in Schleswig-Holstein. Anders als Bund und Länder bilden Kommunen trotz verfassungsrechtlich garantierter Selbstverwaltung keine eigenständige Ebene im deutschen Bundesstaat. Sie sind – for…
    Weiterlesen
  • Erfolgreicher Workshop und Schulung der Stadt Garbsen zum Thema Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen Workshop und Schulung in der Stadt Garbsen
    Erfolgreich führt das IPM in der Stadt Garbsen ein Workshop sowie eine Schulung zum Thema Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen durch. Der Bürgermeister, Verwaltungsmitarbeiter und -mitarbeiterinnen sowie politische Vertreter der Stadt Garbsen…
    Weiterlesen
  • IPM unterstützt Landkreis bei Abwägung Kreisumlage IPM unterstützt Landkreis bei Abwägung Kreisumlage
    Das IPM unterstützt den Landkreis Teltow-Fläming bei der Abwägung der Kreisumlage für das Haushaltsjahr 2020. Im Ergebnis hat es zu einem deutlich verbesserten Ausgleich der Finanzinteressen verholfen. Landkreise müssen sich vorwiegendüber die Kreisumlage finanzieren.
    Weiterlesen
  • Die Zusammenarbeit mit dem IPM war unkompliziert, stets korrekt, von hohem Sachverstand geprägt und auf einen gemeinsamen Konsens ausgerichtet. Die Entscheidung für eine Zusammenarbeit hat sich für unsere Gemeinde bereits jetzt gelohnt. Die Ergebnisse der Umfrage zeigen uns die zukünftigen Handlungsschwerpunkte aus Bürgersicht. Allen Gemeinden die Ihre Zukunftsgestaltung selbst bestimmen und absichern wollen, kann ich eine Zusammenarbeit mit dem Institut bestens empfehlen.

    Herr Wolfram Klein, Vorsitzender des Zukunftsausschusses Pinnow 2025 in der Gemeinde Pinnow bei Schwerin.
    Projekt geleitet von: Oliver Massalski
  • In Vorbereitung der Haushaltsplanung stand das IPM unserem Landkreis bei der Entwicklung von steuerungsrelevanten Produktzielen und Kennzahlen kompetent und fördernd zur Seite. Wesentlich war, dass die Fachkräfte des IPM unsere Führungskräfte für das Thema der Haushaltssteuerung gewinnen konnten. In mehreren im 1. Halbjahr anberaumten Veranstaltungen -dazu gehörten auch Workshops mit den Produktverantwortlichen- ist es gemeinsam gelungen, das „theoretische“ Modell eines kommunalen Zielsystems mit konkreten Beispielen aus allen Fachbereichen zu untermauern. Klarheit in der Methodik und eine verständliche, sachgerechte Vermittlung der praktischen Umsetzung zeichnen das IPM in besonderer Weise aus. Im Ergebnis der erfolgreichen Projektarbeit konnten wir strategisch ausgerichtete Produktziele und Kennzahlen in den Haushalt einstellen, deren Ergebnisse wir nunmehr im Berichtswesen verankern und weiter evaluieren können.

    Frau Regine Wolff, Fachdienstleiterin Finanzen und Controlling aus dem Landkreis Nordwestmecklenburg
    Projekt geleitet von: Dr. Christian Müller-Elmau
  • Bei der Einführung der Doppik war uns das Institut für Public Management ein kompetenter und hilfreicher Partner. Dessen Leistungsfähigkeit und die langjährige Erfahrung haben sich für uns ausgezahlt.

    Holger Schubert, Abteilungsleiter der Sachgebiete Zentrale Verwaltung und Personal aus der Stadt Jüterbog
    Projekt geleitet von: Christoph Lehmitz
  • Die Gemeinde Schwielowsee arbeitet seit März 2018 eng mit dem Institut für Public Management zur Erstellung der Jahresabschlüsse der Gemeinde für die Jahre 2014 bis 2019 zusammen. In Persona wird der Finanzbereich von Frau Barbara Knöfel und Herrn Christoph Lehmitz aktiv begleitet. Neben der Erstellung der Jahresabschlüsse, der Abstimmung der Finanzbuchhaltung und Anlagenbuchhaltung ist IPM auch begleitend bei der Prüfung und Abstimmung der Jahresabschlüsse durch das zuständige Rechnungsprüfungsamt des Landkreises tätig. Die Begleitung erfolgt vor Ort, so dass der ständige Kontakt und die Abstimmung gegeben sind. Die Zusammenarbeit erfolgt auf einer vertrauensvollen Basis, die Bearbeitung routiniert, akribisch und fachlich kompetent. Im Zusammenhang mit den JAB`s erfolgt die Überprüfung der vorhandenen Dienstanweisungen und Richtlinien und deren Überarbeitung z.B. Aktivierungsrichtlinie und Inventurrichtlinie, Forderungswertberichtigung und Rückstellungsbildung. Für die optimale Vorbereitung und Erstellung der JAB`s ab 2020 erfolgt eine Inhouse-Schulung.

    Frau U.Lietz, Leiterin Fachbereich Finanzen bei der Gemeinde Schwielowsee
    Projekt geleitet von: Barbara Knöfel
  • Das IPM erhielt von der Stadt Munster den Auftrag, eine kostenrechnerische Analyse aller Leistungen durchzuführen. Die damit verbundenen konzeptionellen und technischen Arbeiten wurden zügig, kompetent und konstruktiv erledigt. Nach gut einem Jahr Projektdauer hatten wir eine flächendeckende KLR aufgebaut, alle Leistungen analysiert und einen aussagekräftigen Bericht für die politische Ebene erstellt. Durch das Projekt konnten wir KLR-Wissen aufbauen und im Betrieb verankern.

    Herr Mark Söhnholz, Fachbereichsleiter innere Dienste / Bürgerdienste der Stadt Munster
    Projekt geleitet von Arndt Krischok
  • Wir wurden von der Kommunalaufsicht angehalten, Wirtschaftlichkeitsberechnungen durchzuführen um Investitionskredite genehmigt zu bekommen. Mit Hilfe des Instituts für Public Management war es uns möglich, diese kurzfristig und erfolgreich durchzuführen.

    Frau Kerstin Lang, Kämmerin und stellvertretende Bürgermeisterin der Gemeinde Grünheide Mark
    Projekt geleitet durch: Arndt Krischok
  • Das Institut für Public Management hat uns bei der Ermittlung der gebührenfähigen Kosten für Straßenreinigung und Winterdienst unterstützt – Wir haben uns gut beraten gefühlt.

    Herr Rainer Leitmeyer, Werksleiter Städtischer Betriebshof, Eigenbetrieb der Stadt Königs Wusterhausen
    Gebühren kalkuliert von: Arndt Krischok
  • Das IPM erstellte die Kalkulation der Elternbeiträge und Verpflegungsentgelte sowie deren sozialverträglichen Staffelung. Thomas Kusyk präsentierte die Kalkulation dann in einer öffentlichen Finanz-, Wirtschaft- und Tourismus Ausschusssitzung.

    Im Nachhinein konnten wir feststellen, dass der Vortrag von den meisten anwesenden Teilnehmern als sehr informativ, fachlich unterlegt und sehr detailliert, somit als sehr gelungen eingeschätzt wurde. Die Zusammenarbeit mit dem IPM war unkompliziert, stets zuverlässig und von hohem Sachverstand geprägt.

    Frau Richter, stellvertretende Bürgermeisterin sowie Teamleiterin Haupt-, Personal- und Schulamt in der Gemeinde am Mellensee
    Frau Richter, stellvertretende Bürgermeisterin sowie Teamleiterin Haupt-, Personal- und Schulamt in der Gemeinde am Mellensee
  • 150 +
    Projekte
  • 12
    Jahre
  • 11
    Bundesländer

Melden Sie sich jetzt für den Infotag § 2b UStG an.

in Berlin

Ihr Ansprechpartner
Dr. Christian Müller-Elmau

Fax.:+49 (0)30 3 907 907 – 11