wie-sie-mit-der-digitalen-kurkarte-bis-zu-75-aufwand-sparen

Meldungen
Wie Sie mit der digitalen Kurkarte bis zu 75 % Aufwand sparen

Aus anderen Bereichen kennen wir das schon lange: Tickets für Museen, Konzerte oder das Kino buchen wir heutzutage in wenigen Sekunden online. Die Kurtaxe wird in vielen Kommunen aber immer noch klassisch in bar von den Vermietern kassiert und dann an die Kommune weitergegeben.

Für Sie als Kommune sind die Kurabgaben mit viel Aufwand verbunden. Sie müssen Kurkartenvordrucke ausgeben, ausgefüllte Kurscheine verarbeiten und am Ende überprüfen, ob die Kurabgaben korrekt abgerechnet wurden. Ist das nicht der Fall, müssen Sie Mahnungen schreiben oder Rechnungen korrigieren.

Auch für die Gäste ist das nervig:
Stellen Sie sich vor, Sie kommen in ihr wunderschönes Feriendomizil und wollen direkt das Urlaubsfeeling genießen. Aber vorher gibt es erstmal Papierkram zu erledigen. Sie müssen sich in der Unterkunft anmelden, den Meldeschein ausfüllen und die Kurabgabe bezahlen. Denken Sie sich da nicht auch: In welcher Steinzeit bin ich denn hier gelandet? Geht das nicht einfacher?

Genau das hat sich die Guide 2 GmbH gedacht und die App WELCMpass entwickelt. Sie vereinfacht den Prozess rund um die Kurabgabe mit allem was dazu gehört.

Wie funktioniert das?

Wenn die Gäste online ihre Unterkunft buchen, füllen Sie auch die Informationen für die Kurkarte aus und bezahlen online. Gleichzeitig werden gemäß Meldegesetz die persönlichen Daten in einem digitalen Meldeschein erfasst.

Tagesgäste müssen beim Kauf der Kurkarte über die App noch nicht mal ihre persönlichen Daten angeben.

Was hat der Gast davon?

Er kann die Kurkarte ganz einfach online kaufen. Bei der Anreise muss er sich nicht mehr mit Papierkram rumschlagen, sondern kann seinen Urlaub direkt genießen. Außerdem hat er alle Informationen über die Region immer griffbereit in der App. Möchte er etwas unternehmen? Stöbert er durch die Veranstaltungen. Hat er Hunger? Lässt er sich bei den eingetragenen Restaurants inspirieren, wo er zu Abend essen kann. Dabei profitiert er von Angeboten und Rabatten.

Mehr Einnahmen durch Tagestouristen
Nicht nur die Übernachtungsgäste profitieren von der App. Tagestouristen können sehen, welche Vorteile sie durch die Kurkarte haben. Die Folge: Sie zahlen in Zukunft gern Kurgebühren, weil Sie mit den Rabatten Geld sparen.

Was bedeutet die Kurkarten-App für Sie als Kommune?

Sie haben extrem viele Vorteile. Wie Sie mit der digitalen Kurkarte bis zu 75 % Aufwand sparen, verraten wir Ihnen hier:
Sie müssen keine Rechnungen und Mahnungen mehr an die Vermieter schicken. Auch die Verfolgung fällt weg, denn der Betrag für die Kurkarte geht ohne Umwege direkt an Sie. Die Meldescheine müssen Sie nicht mehr manuell überprüfen, denn sie werden digital erstellt und unterschrieben – und das SCA – PSD2 konform.

Sie müssen keine Vorlagen für die Kurabgabe und Meldescheine mehr drucken, ausgeben und lagern. Das ist nicht weniger Aufwand, sondern auch für die Umwelt. Auch das Archivieren und Löschen fällt weg, denn das funktioniert mit WELCMpass automatisch und nach den Vorschriften der DSGVO.

Sogar die Online-Abwicklung für Zweitwohnungsbesitzer & Aufforderung zur Jahreskurabgabe ist automatisiert. Verbundkarten wie bspw. die Ostseecard oder Parktickets können Sie dabei bequem in die App integrieren. Durch gegenseitige Werbung mit Nachbarkommunen gewinnen Sie Gästen aus anderen Orten. Dadurch steigern Sie Ihre Einnahmen. Außerdem haben Sie immer einen tagesaktuellen Überblick über die Gästezahlen und können sehen wie viele an- und abreisen.

Was haben die Vermieter:innen von der neuen Kurkarten-App?

Bei den Vermieter:innen reduziert sich der Aufwand sogar um 90 Prozent. Denn Sie müssen die Meldescheine nicht mehr ausfüllen lassen und die Kurabgabe nicht mehr kassieren und an Sie weiterleiten. Das Beste daran: Die Vermieter:innen muss noch nicht mal mehr vor Ort sein. Damit kommt WELCMpass besonders Besitzer:innen von Ferienhäusern oder Appartements entgegen, die nicht in der Kommune wohnen und den Schlüssel in einem Schlüsselsafe hinterlegen. Auch für die Gäste ist das besonders in der aktuellen Situation von Vorteil, denn die Übergabe erfolgt kontaktlos. Ein weiterer Vorteil für die Vermieter:innen: Daten für die staatliche Übernachtungsstatistik können ganz einfach exportiert werden


WELCMpass ist damit die einfache Lösung für die Kurabgabe und den Meldeschein, auf die wir alle gewartet haben. Denn warum kompliziert, wenn es auch einfach geht?

Wo wird die App schon erfolgreich eingesetzt?

Die Ostseekurorte gehen hier mit gutem Beispiel voran: Auf Hiddensee können Gäste die digitale Kurkarte schon online kaufen. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier. Außerdem können Sie sich auf der Internetseite vom Seebad Hiddensee genauso wie in der App ansehen, welche Vorteile Sie durch die Kurkarte haben.

Die Insel Fehmarn hat die App letzten Sommer als Pilotprojekt getestet und bietet ihren Gästen pünktlich zum Saisonstart jetzt auch die Kurkarte per Klick an. Der Tourismusdirektor Oliver Behncke möchte die Kurabgabe dadurch bedienungsfreundlicher gestalten. Durch die klar kommunizierten Benefits in der App, weiß der Gast in Zukunft genau, welchen Mehrwert die Kurabgabe für ihn hat und welche Leistungen die Kommune dadurch erbringen kann. Welche weiteren Vorteile das mit sich bringt, lesen Sie hier.

Hören Sie auch in den Podcast von Volker Aermes (stellvertretender Tourismusdirektor der Insel Fehmarn) rein. Er hat WELCMpass bei sich umgesetzt und erzählt, warum seine Vermieter jetzt zufriedener sind und er nicht mehr 30.000 € in 2 € Münzen nachzählen muss.

Auch das Ostseebad Dahme hat WELCMpass vor Kurzem eingeführt. Sie möchten wissen, welchen Mehrwert der Tourismus Service Dahme in der digitalen Lösung sieht? Dann lesen Sie hier weiter.

Warum erzählen wir Ihnen das alles?

Wir kalkulieren Kurgebühren und wissen welche Herausforderungen Sie dabei meistern müssen. Deshalb haben wir uns mit WELCMpass zusammengetan, um Ihnen neben der Kalkulation Ihrer Kurabgaben auch noch eine zeitgemäße Abwicklung der Kurkarte anzubieten. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit der Guide 2 GmbH und hoffen, dass Sie gemeinsam mit uns in eine digitale und vor allem für Sie entspanntere Zukunft starten.

Sie möchten mehr über WELCMpass wissen, dann können Sie hier einen Blick auf die Website werfen oder am Online-Kongress – Digitale Herausforderungen bei der Kurabgabe teilnehmen. Dieser findet am 29.04.2021 von 09:00 – 19:00 Uhr statt. Die Kosten betragen 99,00 Netto zzgl. MwSt..

Sie interessieren sich für die digitale Kurkarte oder haben Fragen zum Thema Kurbeiträge? Dann wenden Sie sich gern bei Arndt Krischok per E-Mail oder telefonisch unter:+49 (0)30 3 907 907-64.