Produkt- und Kontenpläne sowie KLR-Strukturen harmonisieren

Wir bringen Ihre Kostenstellen, Produkt- und Kontenpläne in Einklang und reduzieren Eigenheiten. Wir schaffen eine einheitliche Detailierungstiefe und legen Bezeichnungen fest, die für alle verständlich sind. Aus einem vereinheitlichten Produkt- und Aufgabenplan erhalten Sie Empfehlungen für die Optimierung der Organisationsstruktur. So arbeiten Sie in Zukunft mit vereinfachten und klaren Strukturen.

Änderungen der USt-Pflichtigkeit prüfen

Wenn sich Größenordnungen ändern, können Wertgrenzen überschritten werden. Wir überprüfen die USt-Pflichtigkeit Ihrer Leistungen. Sie erhalten Empfehlungen zu strukturellen Anpassungen im Rechnungswesen sowie Hinweise zur Gestaltung der dann ggf. zusätzlichen umsatzsteuerpflichtigen Leistungen. So sind Sie bei der Einschätzung der Umsatzsteuerpflichtigkeit auf der sicheren Seite.

Abläufe regeln und Dienstanweisungen anpassen

Damit das operative Geschäft nach dem Zusammenschluss reibungslos verläuft, bringen wir Ihre Prozesse in Einklang, digitalisieren Vorlagen und gießen diese in einheitliche Richtlinien und Dienstanweisungen – von der Inventur, über die Haushaltsplanung und -bewirtschaftung bis zur Kasse und zum Jahresabschluss. So haben Sie alle Prozesse im Griff.

Gebühren, Entgelte und Satzungen vereinheitlichen

Wenn Sie neue Kostenstrukturen und Mengengerüste haben, müssen Sie Gebühren und Beiträge neu kalkulieren. Wir bringen alle Gebührentatbestände und Ermäßigungen in Einklang. Auf Basis der neuen Kosten und Mengenbasis berechnen wir aktuelle Gebühren und Beiträge, die wir dann in einheitliche Satzungen überführen. So bleiben Ihre Gebührensatzungen rechtssicher.

Weitere Leistungen

Wir unterstützen Sie auch bei dem Zusammenschluss von Bürgerbüros, Meldeämtern & Bauhöfen. Auch hier entwickeln wir gemeinsam mit Ihnen harmonisierte Leistungskataloge. Hierbei stellen wir die Leistungen der „Altgemeinden“ gegenüber und erstellen unter Abwägung der Kosten und Nutzen das optimale Programm. Dabei können auch betriebswirtschaftliche Instrumente, wie Kostenrechnung und Wirtschaftlichkeitsbetrachtung, zum Einsatz kommen. Gemeinsam mit Ihnen definieren wir über einen Benchmarking-Ansatz die neuen Abläufe, die wir dann in Dienstanweisungen und Ablaufbeschreibungen dokumentieren und regeln. Selbstverständlich unterstützen wir Sie auch bei der Abstimmung mit Ihren IT-Anbietern und bringen Ihre vorhandenen Datenbestände in Einklang.

Alle Informationen zum Drucken

Ihr Ansprechpartner
Dr. Christian Müller-Elmau

Fax.:+49 (0)30 3 907 907 – 11